Hans im Glück oder der Traum vom Fliegen –

für Erwachsene, Kinder ab 6 Jahren und für alle, die noch Träume haben

Der Brotzeitraum des Zimmerergesellen Johann ist gleichzeitig die „Werkstatt“ seines kleinen Freundes Paul, in der dieser nach Herzenslust spielen und bauen darf. Dort muss Johann dem neunjährigen Sohn seines Meisters auch immer wieder Vom Hans im Glück erzählen. Als Paul verbotenerweise einen geheimnisvollen Koffer von Johanns Dachboden holt, wird das Leben des Altgesellen völlig auf den Kopf gestellt. So bodenständig und berührend wurde das anspruchsvolle Thema „Glück“ bisher selten auf die Bühne gebracht. Ob in Vorstellungen für Unternehmer, Schulkinder oder für Jung und Alt gemeinsam in Familienvorstellungen, „Hans im Glück oder der Traum vom Fliegen“ unterhält und zaubert ein Lächeln in die Gesichter der Zuschauer. Den Erwachsenen schenkt der Protagonist Johann eine Brise Nachdenklichkeit und das Gefühl selbst auch noch einmal Fliegen zu können. Denn wer hat ihn nicht - einen (noch) nicht gelebten Traum.

Hans im Glück oder ...

Die Presse schrieb:

„Stück mit Anspruch ... mit viel Liebe zum Detail und spielerischer Darstellungskraft“ „Eine Liebeserklärung ans Handwerk und ans Träumen. Eine Einladung ins Reich der Poesie. Zimmermann Richard Betz spielt das mit mitreisender Spielfreude“

Idee, Konzept, Schauspiel: Richard Betz
Regieberatung, Schauspieltraining, Dramaturgie: Ann Dargies
Text: Richard Betz, Ann Dargies
Spielfläche: mind. 4 x 4 m
Aufbauzeit: 120 min
Spieldauer: 50 min
Technik wird mitgebracht

Hans im Glück oder ...

Hans im Glück oder ...

Hans im Glück oder ...

Hans im Glück oder ...